HUDORA 72157 – Nestschaukel, Durchmesser 120 cm, bis 120kg belastbar

Product Features

  • Marke: Hudora
  • Herstellernummer: 72157
  • Farbe: Blau
  • EAN: 4005998768952
Sale Price: 62.18

Product Description

HUDORA 72157 – Nestschaukel, Durchmesser 120 cm, bis 120kg belastbar NEU/OVP Aus hochwertigem PVC Geflecht Rahmenrohre aus wetterbeständigem Aluminium 120 cm Durchmesser. Mit sicherem in sich geschlossenem Aufhängungssystem Höhenjustierbares Seil von 146 bis 176 cm Inklusive Haltestahlring und Verstellöse Max. Benutzergewicht 120 kg Produktgewicht 2,5 kg ACHTUNG! Nicht geeignet für Kinder unter 36 Monaten. Druckbare Version der AGB Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Verkaufsbedingungen zur Verwendung gegenüber Unternehmern (Teil A) und Verbrauchern (Teil B) so wie Hinweise gegenüber Verbrauchern und Unternehmern (Teil C) Teil A. Allgemeine Verkaufsbedingungen gegenüber Unternehmern Die nachstehenden Verkaufsbedingungen (Teil A) gelten nur gegenüber Unternehmern im Sinne von § 310 Abs. 1 BGB. § 1 Allgemeines – Geltungsbereich 1. Unsere Verkaufsbedingungen gelten ausschließlich; entgegenstehende oder von unseren Verkaufsbedingungen abweichende Bedingungen des Kunden erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt. Unsere Verkaufsbedingungen gelten auch dann, wenn wir in Kenntnis entgegenstehender oder von unseren Verkaufsbedingungen abweichender Bedingungen des Kunden die Lieferung an den Kunden vorbehaltlos aus führen. 2. Alle Vereinbarungen, die zwischen uns und dem Kunden zwecks Ausführung dieses Vertrages getroffen werden, sind in diesem Vertrag schriftlich niedergelegt. 3. Unsere Verkaufsbedingungen gelten nur gegenüber Unternehmern im Sinne von § 310 Abs. 1 BGB. 4. Unsere Verkaufsbedingungen gelten auch für alle künftigen Geschäfte mit dem Kunden. § 2 Angebot – Angebotsunterlagen 1. Ist die Bestellung als Angebot gemäß § 145 BGB zu qualifizieren, so können wir dieses innerhalb von zwei Wochen annehmen. 2. An Abbildungen, Zeichnungen, Kalkulationen und sonstigen Unterlagen behalten wir uns Eigentums- und Urheberrechte vor. Dies gilt auch für solche schriftlichen Unterlagen, die als “vertraulich” bezeichnet sind. Vor ihrer Weitergabe an Dritte bedarf der Kunde unserer ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung. § 3 Preise – Zahlungsbedingungen 1. Sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, gelten unsere Preise “ab Werk”, aus schließlich Verpackung; diese wird gesondert in Rechnung gestellt. 2. Die gesetzliche Mehrwertsteuer ist in unseren Preisen eingeschlossen, sie wird in gesetzlicher Höhe am Tag der Rechnungsstellung in der Rechnung gesondert ausgewiesen. 3. Der Abzug von Skonto bedarf besonderer schriftlicher Vereinbarung. 4. Sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, ist der Kaufpreis netto (ohne Abzug) innerhalb von 30 Tagen ab Rechnungsdatum zur Zahlung fällig. Für die Rechtzeitigkeit der Zahlung kommt es auf den Zahlungseingang bei uns an. Es gelten die gesetzlichen Regelungen betreffend die Folgen des Zahlungsverzuges. 5. Aufrechnungsrechte stehen dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechts kräftig festgestellt, unbestritten oder von uns anerkannt sind. Außerdem ist er zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechtes insoweit befugt, als ein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht. § 4 Lieferzeit 1. Der Beginn der von uns angegebenen Lieferzeit setzt die Abklärung aller technischen Fragen voraus. Wir übernehmen grundsätzlich kein Beschaffungsrisiko. 2. Die Einhaltung unserer Lieferverpflichtung setzt weiter die rechtzeitige und ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtung des Kunden voraus. Die Einrede des nicht erfüllten Vertrages bleibt vorbehalten. 3. Kommt der Kunde in Annahmeverzug oder verletzt er schuldhaft sonstige Mitwirkungspflichten, so sind wir berechtigt, den uns insoweit entstehenden Schaden, einschließlich etwaiger Mehraufwendungen ersetzt zu verlangen. Weitergehende Ansprüche bleiben vorbehalten. 4. Sofern die Voraussetzungen von Absatz 3 vorliegen, geht die Gefahr eines zufälligen Unterganges oder einer zufälligen Verschlechterung der Kaufsache in dem Zeitpunkt auf den Kunden über, in dem dieser in Annahme- oder Schuldnerverzug geraten ist. 5. Wir haften nach den gesetzlichen Bestimmungen, soweit der zugrundeliegende Kaufvertrag ein Fixgeschäft im Sinne von § 286 Abs. 2 Nr. 4 BGB oder von § 376 HGB ist. Wir haften auch nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern als Folge eines von uns zu vertretenden Lieferverzuges der Kunde berechtigt ist geltend zu machen, dass sein Interesse an der weiteren Vertragserfüllung in Fortfall geraten ist. 6. Wir haften ferner nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern der Lieferverzug auf einer von uns zu vertretenden vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Vertragsverletzung beruht; ein Verschulden unserer Vertreter oder Erfüllungsgehilfen ist uns zuzurechnen. Sofern der Lieferverzug nicht auf einer von uns zu vertretenden vorsätzlichen Vertragsverletzung beruht, ist unsere Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt. 7. Wir haften auch nach den gesetzlichen Bestimmungen, soweit der von uns zu vertretende Lieferverzug auf der schuldhaften Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht beruht; in diesem Fall ist aber die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt. 8. Im übrigen haften wir im Fall des Lieferverzuges für jede vollendete Woche Verzug im Rahmen einer pauschalierten Verzugsentschädigung in Höhe von 0,5 % des Lieferwertes, maximal jedoch nicht mehr als 5 % des Lieferwertes. 9. Weitere gesetzliche Ansprüche und Rechte des Kunden bleiben vorbehalten. § 5 Gefahrübergang – Verpackungskosten 1. Sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, ist Lieferung “ab Werk” vereinbart. 2. Für die Rücknahme von Verpackungen gelten gesonderte Vereinbarungen. 3. Sofern der Kunde es wünscht, werden wir die Lieferung durch eine Transportversicherung eindecken; die insoweit anfallenden Kosten trägt der Kunde. § 6 Mängelhaftung 1. Mängelansprüche des Kunden setzen voraus, dass dieser seinen nach § 377 HGB geschuldeten Untersuchungs- und Rügeobliegenheiten ordnungsgemäß nachgekommen ist. 2. Soweit ein Mangel der Kaufsache vorliegt, steht dem Kunden nach seiner Wahl ein Recht zur Nacherfüllung in Form einer Mangelbeseitigung oder zur Lieferung einer neuen mangelfreien Sache zu. Im Fall der Mangelbeseitigung sind wir verpflichtet, alle zum Zwecke der Mangelbeseitigung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten zu tragen, soweit sich diese nicht dadurch erhöhen, dass die Kaufsache nach einem anderen Ort als dem Erfüllungsort verbracht wurde. Für die Rücksendung ist das Formular “Retourenscheine” zu verwenden, welche auf unserer Internetpräsenz www.maltessa.com oder unter retoure.maltessa.com heruntergeladen werden kann (Service/RMA-Formular). 3. Schlägt die Nacherfüllung fehl, so ist der Kunde nach seiner Wahl berechtigt, Rücktritt oder Minderung zu verlangen. 4. Wir haften nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern der Kunden Schadensersatzansprüche geltend macht, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, einschließlich von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit unserer Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruht. Soweit uns keine vorsätzliche Vertragsverletzung angelastet wird, ist die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt. 5. Wir haften nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern wir schuldhaft eine wesentliche Vertragspflicht verletzen; in diesem Fall ist aber die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt. 6. Soweit dem Kunden ein Anspruch auf Ersatz des Schadens statt der Leistung zusteht, ist unsere Haftung auch im Rahmen von Absatz 3 auf Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintreten den Schaden zu begrenzen. 7. Die Haftung wegen schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt unberührt; dies gilt auch für die zwingende Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz. 8. Soweit nicht vorstehend etwas abweichendes geregelt, ist die Haftung ausgeschlossen. 9.Die Verjährungsfrist für Mängelansprüche beträgt 12 Monate, gerechnet ab Gefahrenübergang. 10. Die Verjährungsfrist im Fall eines Lieferregresses nach den §§ 478, 479 BGB bleibt unberührt; sie beträgt 5 Jahre, gerechnet ab Ablieferung der mangelhaften Sache. § 7 Gesamthaftung 1. Eine weitergehende Haftung auf Schadensersatz als in § 6 vorgesehen, ist – ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs – ausgeschlossen. Dies gilt insbesondere für Schadensersatzansprüche aus Verschulden bei Vertragsabschluß, wegen sonstiger Pflichtverletzungen oder wegen deliktischer Ansprüche auf Ersatz von Sachschäden gemäß § 823 BGB. 2. Die Begrenzung nach Absatz 1 gilt auch, soweit der Kunde anstelle eines Anspruchs auf Ersatz des Schadens, statt der Leistung Ersatz nutzloser Aufwendungen verlangt. 3. Soweit die Schadensersatzhaftung uns gegenüber ausgeschlossen oder eingeschränkt ist, gilt dies auch im Hinblick auf die persönliche Schadensersatzhaftung unserer Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen. § 8 Eigentumsvorbehaltssicherung 1. Wir behalten uns das Eigentum an der Kaufsache bis zum Eingang aller Zahlungen aus dem Liefervertrag vor. Bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden, insbesondere bei Zahlungsverzug, sind wir berechtigt, die Kaufsache zurückzunehmen. In der Zurücknahme der Kaufsache durch uns liegt ein Rücktritt vom Vertrag. Wir sind nach Rücknahme der Kaufsache zu deren Verwertung befugt, der Verwertungserlös ist auf die Verbindlichkeiten des Kunden – abzüglich angemessener Verwertungskosten – anzurechnen. 2. Der Kunde ist verpflichtet, die Kaufsache pfleglich zu behandeln; insbesondere ist er verpflichtet, diese auf eigene Kosten gegen Feuer-, Wasser- und Diebstahlsschäden ausreichend zum Neuwert zu versichern. Sofern Wartungs- und Inspektionsarbeiten erforderlich sind, muss der Kunde diese auf eigene Kosten rechtzeitig durchführen. 3. Bei Pfändungen oder sonstigen Eingriffen Dritter hat uns der Kunden unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen, damit wir Klage gemäß § 771 ZPO erheben können. Soweit der Dritte nicht der Lage ist, uns die gerichtlichen und außergerichtlichen Kosten einer Klage gemäß § 771 ZPO zu erstatten, haftet der Kunde für den uns entstandenen Ausfall. 4. Der Kunde ist berechtigt, die Kaufsache im ordentlichen Geschäftsgang weiterzuverkaufen; er tritt uns jedoch bereits jetzt alle Forderungen in Höhe des Faktura-Endbetrages (einschließlich Mehr wertsteuer) unserer Forderung ab, die ihm aus der Weiterveräußerung gegen seine Abnehmer oder Dritte erwachsen, und zwar unabhängig davon, ob die Kaufsache ohne oder nach Verarbeitung weiterverkauft worden ist. Zur Einziehung dieser Forderung bleibt der Kunde auch nach der Abtretung ermächtigt. Unsere Befugnis, die Forderung selbst einzuziehen, bleibt hiervon unberührt. Wir verpflichten uns jedoch, die Forderung nicht einzuziehen, so lange der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen aus den vereinnahmten Erlösen nachkommt, nicht in Zahlungsverzug gerät und insbesondere keinen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt ist oder Zahlungseinstellung vorliegt. Ist aber dies der Fall, so können wir verlangen, dass der Kunde uns die abgetretenen Forderungen und deren Schuldner bekannt gibt, alle zum Einzug erforderlichen Angaben macht, die dazugehörigen Unterla gen aus händigt und den Schuldnern (Dritten) die Abtretung mitteilt. 5. Die Verarbeitung oder Umbildung der Kaufsache durch den Kunden wird stets für uns vor genommen. Wird die Kaufsache mit anderen, uns nicht gehörenden Gegenständen verarbeitet, so erwerben wir das Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Wertes der Kaufsache (Fakturaendbetrag, einschließlich Mehrwertsteuer) zu den anderen verarbeiteten Gegenständen zur Zeit der Verarbeitung. Für die durch Verarbeitung entstehende Sache gilt im übrigen das Gleiche wie für die unter Vorbehalt gelieferte Kaufsache. 6. Wird die Kaufsache mit anderen, uns nicht gehörenden Gegenständen untrennbar vermischt, so erwerben wir das Miteigentum an den neuen Sachen im Verhältnis des Wertes der Kaufsache (Fakturaendbetrag, einschließlich Mehrwertsteuer) zu den anderen vermischten Gegenständen zum Zeitpunkt der Vermischung. Erfolgt die Vermischung in der Weise, dass die Sache des Kunden als Hauptsache anzusehen ist, so gilt als vereinbart, dass der Kunde uns an teilmäßig Miteigentum überträgt. Der Kunde verwahrt das so entstandene Alleineigentum oder Miteigentum für uns. 7. Der Kunde tritt uns auch die Forderungen zur Sicherung unserer Forderungen gegen ihn ab, die durch die Verbindung der Kaufsache mit einem Grundstück gegen einen Dritten erwachsen. 8. Wir verpflichten uns, die uns zustehenden Sicherheiten auf Verlangen des Kunden insoweit frei zu geben, als der realisierbare Wert unserer Sicherheiten die zu sichernden Forderungen um mehr als 10 % übersteigt; die Auswahl der freizugebenden Sicherheiten obliegt uns. § 9 Gerichtsstand – Erfüllungsort 1. Sofern der Kunde Kaufmann ist, ist unserer Geschäftssitz Gerichtsstand; wir sind jedoch berechtigt, den Kunden auch an seinem Wohnsitzgericht zu verklagen. 2. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland; die Geltung des UN-Kaufrechts ist aus geschlossen. 3. Sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, ist unser Geschäftssitz Erfüllungsort. Teil B. Allgemeine Verkaufsbedingungen gegenüber Verbrauchern Die nachfolgenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen (Teil B) gelten nur gegenüber Verbrauchern im Sinne des § 13 BGB. Danach ist Verbraucher jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. § 1 Allgemeines – Geltungsbereich 1. Nachstehende allgemeine Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, Lieferungen und sonstige Leistungen. 2. Alle Vereinbarungen, die zwischen uns und dem Kunden zwecks Ausführung dieses Vertrages getroffen werden, sind in diesem Vertrag schriftlich niedergelegt. 3. Unsere Verkaufsbedingungen gelten auch für alle künftigen Geschäfte mit dem Kunden. § 2 Angebot – Angebotsunterlagen 1. Die vom Kunden unterzeichnete Bestellung bzw. Bestellungen über das Internet stellen binden de Angebote dar. 2. Wir sind berechtigt, dieses Angebot innerhalb von zwei Wochen durch Zusendung einer Auftragsbestätigung anzunehmen oder dem Kunden innerhalb dieser Frist die bestellte Ware zuzusenden. § 3 Lieferung und Zahlung 1. Sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, gelten unsere Preise “ab Werk”, aus schließlich Verpackung; diese wird gesondert in Rechnung gestellt. 2. Die gesetzliche Mehrwertsteuer ist in den Preisen eingeschlossen und wird gesondert aus gewiesen. 3. Wir behalten und Teillieferungen ausdrücklich vor, sofern dies für eine zügige Abwicklung vor teil haft erscheint. Dadurch entstehende Mehrkosten gehen nicht zu Lasten des Kunden. 4. Von unseren Kunden gewünschte Sonderversendungsformen werden mit ortsüblichem Zuschlag berechnet. 5. Sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, ist der Kaufpreis sofort zur Zahlung fällig. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass der Kunde spätestens in Verzug gerät, wenn er nicht innerhalb von 30 Tagen nach Fälligkeit und Zugang der Rechnung leistet, § 286 Abs. 3 BGB. 6. Der Kunde kann nur mit solchen Forderungen aufrechnen, die unbestritten oder rechtskräftig fest gestellt sind. § 4 Lieferzeiten 1. Sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, sind die Lieferfristen grundsätzlich unverbindlich. 2. Wir übernehmen grundsätzlich kein Beschaffungsrisiko. Wir sind berechtigt, vom Vertrag zurück zutreten, soweit wir trotz des vorherigen Abschlusses eines entsprechenden Einkaufsvertrages unsererseits den Liefergegenstand nicht erhalten; unsere Verantwortlichkeit für Vorsatz oder Fahrlässigkeit bleibt unberührt. Wir werden den Kunden unverzüglich über die nicht recht zeitige Verfügbarkeit des Liefergegenstandes informieren, und wenn wir zurücktreten wollen, das Rücktrittsrecht unverzüglich ausüben; wir werden dem Kunden im Falle des Rücktritts die entsprechende Gegenleistung unverzüglich erstatten. § 5 Sofern es sich um ein außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Vertrag (§ 312b BGB) und/oder einen Fernabsatzvertrag (§ 312c BGB) handelt, steht dem Kunden gemäß § 312g BGB ein Widerrufsrecht gemäß § 355 BGB zu. A. Widerrufsbelehrung Widerrufsrecht Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genom¬men haben beziehungsweise hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (MALTESSA GmbH, vertreten durch den Geschäftsführer Stefan Kampsmann, Berghagen 27, 33790 Halle (Westf.), Telefon 05201 6638928, Telefax 05201 6638929, Email: widerruf@maltessa.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (zum Beispiel ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder Email) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Sie können das Muster-Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung auch auf unserer Webseite (retoure.maltessa.com) elektronisch ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (zum Beispiel per Email) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechtes vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Folgen des Widerrufs Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Aus¬nah¬me der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung ge¬wählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für die Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, dass Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten ha¬ben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaft und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen ist. Ende der Widerrufsbelehrung B. Muster-Widerrufsformular (Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden es zurück) An MALTESSA GmbH, Berghagen 27, 33790 Halle, Deutschland, Fax +49 (0)5201-66389-29 oder an widerruf@maltessa.com Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*) Bestellt am(*)/erhalten am(*) Name des/der Verbraucher(s) (Vorname, Nachname)/Name of customer: (*) Adresse des Verbrauchers /comsumer adress Straße/ Street: (*) Hausnummer/ house number: (*) Ort/ place of residence: (*) Postleitzahl/ postal code: (*) Land/ Country: (*) Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier) / signature if sent by paper Datum/Date:(*) Unsere Rücksendeadresse/ Backsending Adress: MALTESSA GmbH Berghagen 27 33790 Halle Deutschland/Germany (*) unzutreffendes streichen § 6 Gefahrübergang/Verpackungskosten 1. Sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, ist Lieferung “ab Werk” vereinbart. 2. Mit Übergabe der verkauften Sache geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung auf den Käufer über. Sofern der Kunde es wünscht, werden wir die Lieferung durch eine Transportversicherung eindecken; die insoweit anfallenden Kosten trägt der Kunde. § 7 Mängelhaftung 1. Soweit ein Mangel der Kaufsache vorliegt, steht dem Kunden nach seiner Wahl ein Recht zur Nacherfüllung in Form einer Mangelbeseitigung oder zur Lieferung einer neuen mangelfreien Sache zu. Im Falle der Mangelbeseitigung sind wir verpflichtet, alle zum Zwecke der Mangelbeseitigung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten zu tragen, soweit sich diese nicht dadurch erhöhen, dass die Kaufsache nach einem anderen Ort als dem Erfüllungsort verbracht wurde. 2. Schlägt die Nacherfüllung fehl, so ist der Kunde nach seiner Wahl berechtigt, Rücktritt oder Minderung zu verlangen. 3. Wir haften nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern der Kunde Schadensersatz geltend macht, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, einschließlich von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit unserer Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Soweit uns keine vorsätzliche Vertragsverletzung angelastet wird, ist die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt. 4. Wir haften nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern wir schuldhaft eine wesentliche Vertragspflicht verletzen; in diesem Fall ist aber die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt. 5. Soweit dem Kunden ein Anspruch auf Ersatz des Schadens statt der Leistung zusteht, ist unsere Haftung auch im Rahmen von Abs. 2 auf Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise ein treten den Schaden begrenzt. 6. Die Haftung wegen schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt unberührt; dies gilt auch für die zwingende Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz. 7. Soweit eine gebrauchte Sache Liefergegenstand ist, beträgt die Verjährungsfrist für Anspüche und Rechte wegen Mängeln ein Jahr. Ist die neue Sache Liefergegenstand, beträgt die Verjährungsfrist 2 Jahre. Für Schadensersatzansprüche wegen Mängeln – gleich aus welchem Rechtsgrund- ein Jahr, für sonstige Ansprüche und Rechte wegen Mängeln 2 Jahre. Die Verjährungsfristen nach vorsehendem Satz 1 und Satz 2 gelten auch für sonstige Schadensersatzansprüche gegen uns, unabhängig von deren Rechtsgrundlage. Sie gelten auch, soweit die Ansprüche mit einem Mangel nicht im Zusammenhang stehen. Die vorstehenden Verjährungsfristen gelten mit folgender Maßgabe a) Die Verjährungsfristen gelten generell nicht im Falle des Vorsatzes; b) die Verjährungsfristen des § 7 Abs. 7 Satz 1 und 2 gelten im übrigen auch nicht, wenn wir den Mangel arglistig verschwiegen haben. In diesem Fall gelten anstelle der genannten Fristen die anwendbaren Fristen des § 438 Abs. 1 Nr. 2 BGB (Bau werke und Sachen für Bauwerke) bzw. Nr. 3 (Sonstige Sachen) unter Ausschluss der Fristverlängerung bei Arglist gemäß § 438 Abs. 3 BGB, soweit kein anderer Ausnahmefall nach diesem Absatz vorliegt; c) die Verjährungsfristen des § 7 Abs. 7 Satz 1 und 2 gelten zudem nicht, soweit der Liefergegenstand ein Bauwerk ist oder eine Sache, die entsprechend ihrer üblichen Verwendungsweise für ein Bauwerk verwendet wird und dessen Mangelhaftigkeit verursacht; d) die Verjährungsfristen gelten für Schadensersatzansprüche des weiteren nicht in den Fällen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Freiheit, bei Ansprüchen nach dem Produkthaftungsgesetz, bei einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung oder bei schuldhafter Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. § 8 Eigentumsvorbehalt Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware unser Eigentum. § 9 Datenspeicherung Gemäß § 28 des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) machen wir darauf aufmerksam, dass die im Rahmen der Geschäftsabwicklung notwendigen Daten mittels einer EDV-Anlage gemäß § 33 BDSG verarbeitet und gespeichert werden. Persönliche Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt. § 10 Gerichtsstand 1. Falls der Kunde nach Vertragsabschluß seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Geltungsbereich der Bundesrepublik Deutschland verlegt, ist unser Geschäftssitz Gerichts stand. Dies gilt auch, falls der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt des Kunden im Zeit punkt der Klageerhebung nicht bekannt sind. 2. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland; die Geltung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen. Teil C. Hinweise für Verbraucher und Unternehmer. 1.Versand: Der Versand findet Standardmäßig über den DPD oder die DHL in versicherter Form statt. Es sei denn es wird ausdrücklich anders gewünscht. Bei normal stattfindenden Geschäftsprozessen wird der Artikel innerhalb von 2 Werktagen versendet. Sollte dieses aus unbestimmten Umständen einmal nicht funktionieren, bitten wir dieses im Vorfeld zu entschuldigen. Wir versuchen immer so schnell wie möglich gute Lösungen zu schaffen um auch den anspruchsvollsten Kunden zufrieden stellen zu können. 2. Hinweise zum Datenschutz: Wir freuen uns, dass Sie unsere Webseiten besuchen, und bedanken uns für Ihr Interesse an unserem Unternehmen, unseren Produkten und unseren Webseiten. Der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Nutzung unserer Webseiten ist uns wichtig. Daher nehmen Sie bitte die nachstehenden Informationen zur Kenntnis: Allgemeines: Die Firma MALTESSA GmbH genannt, bietet Ihnen mittels Internet diverse Produkte an. Die Firma MALTESSA GmbH. ist sich der Bedeutung der ihr anvertrauten personenbezogenen Daten bewusst. Selbstverständlich stellen wir sicher, dass die von Kunden und Interessenten im Rahmen unseres Internet-Angebotes eingegebenen Daten vertraulich behandelt werden. Personenbezogene Daten sind solche, die Ihrer Person zugeordnet werden können. Darunter fallen z.B. Ihr Name, Ihre Anschrift, Ihre Telefonnummer und weitere für die Geschäftsabwicklung erforderliche Daten. Informationen, die nicht direkt mit Ihrer Person in Verbindung gebracht werden, gehören nicht dazu. Die personenbezogenen Daten der Kunden und Interessenten werden durch die Anwendung hoher Sicherheitsstandards und durch Arbeitsabläufe, die besonders dazu geschaffen wurden, um den Missbrauch dieser Daten zu verhindern, geschützt. Ihre Rechte: Wir informieren Sie über jede Datenerhebung, soweit personenbezogene Daten betroffen sind. Darüber hinaus erheben, nutzen und verarbeiten wir keine personenbezogenen Daten ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung. Sie können jederzeit Ihre Einwilligung widerrufen. Sind Sie mit der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten nicht mehr einverstanden oder sind die Daten nicht mehr richtig, werden wir – soweit dies nach geltendem Recht zulässig ist – die Löschung oder Sperrung Ihrer Daten veranlassen oder die notwendigen Korrekturen vornehmen. Wir erteilen Ihnen auf ausdrücklichen Wunsch Auskunft über die personenbezogenen Daten, die wir über Sie gespeichert haben. Verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung ist die Firma MALTESSA GmbH Weitere Einzelheiten zur verantwortlichen Stelle finden Sie im Impressum 3. Informationen zur Batterieverordnung Im Zusammenhang mit dem Vertrieb von Batterien der Akkus oder mit der Lieferung von Geräten, die Batterien oder Akkus enthalten, sind wir verpflichtet, Sie gemäß der Batterieverordnung auf folgendes hinzuweisen: Batterien dürfen nicht in den Hausmüll gegeben werden. Sie sind zur Rückgabe gebrauchter Batterien als Endverbraucher gesetzlich verpflichtet. Sie können Batterien nach Gebrauch in der Verkaufsstelle oder in deren unmittelbarer Nähe (z.B. im Kommunalen Sammelstellen oder im Handel) unentgeltlich zurückgeben. Sie können Batterien auch per Post an uns zurücksenden. Batterien oder Akkus, die Schadstoffe enthalten, sind mit dem Symbol einer durchgekreuzten Mülltonne gekennzeichnet. In der Nähe zum Mülltonnensymbol befindet sich die chemische Bezeichnung des Schadstoffes. “CD“ steht für Cadmium, ” Pb“ für = Blei und “Hg“ für Quecksilber. 4. Verpackungsverordnung “Wir sind gemäß der Regelungen der Verpackungsverordnung dazu verpflichtet, Verpackungen unserer Produkte, die nicht das Zeichen eines Systems der flächendeckenden Entsorgung (wie etwa dem „Grünen Punkt“ der Duales System Deutschland AG) tragen, zurückzunehmen und für deren Wiederverwendung oder Entsorgung zu sorgen. Zur Umsetzung unserer Verpflichtungen aus der Verpackungsverordnung haben wir uns dem Dualen System Interseroh angeschlossen Zur weiteren Klärung der Rückgabe setzen Sie sich bei solchen Produkten bitte mit uns in Verbindung (MALTESSA GmbH, Berghagen 27, 33790 Halle (Westf.) allgemeine Servicenummer +49(0)5201-66389-28 oder per Fax an +49 (0)5201-66389-29 ). Wir nennen Ihnen dann eine kommunale Sammelstelle oder ein Entsorgungsunternehmen in Ihrer Umgebung, das die Verpackungen kostenfrei entgegennimmt. Sollte dies nicht möglich sein, haben Sie die Möglichkeit, die Verpackung an uns zu schicken (Firma MALTESSA GmbH, Berghagen 27, 33790 Halle). Die Verpackungen werden von uns wieder verwendet oder gemäß der Bestimmungen der Verpackungsverordnung entsorgt.” 5. Europäische Chemikalienverordnung REACH, Art. 33 (in Kraft seit 01.06.07): Grundsätzlich gilt, dass Sie jederzeit Anfragen bezüglich unserer Produkte oder deren Zusammensetzung an uns stellen können, und wir uns bemühen werden, diesem nach besten Wissen und Gewissen nachzukommen. Artikel 33 (Auszug) Pflicht zur Weitergabe von Informationen über Stoffe in Erzeugnissen 1. Jeder Lieferant eines Erzeugnisses, das einen die Kriterien des Artikels 57 erfüllenden und gemäß Artikel 59 1 ermittelten Stoff in einer Konzentration von mehr als 0,1 Massenprozent (w/w) enthält, stellt dem Abnehmer des Erzeugnisses die ihm vorliegenden, für eine sichere Verwendungdes Erzeugnisses ausreichenden, Informationen zur Verfügung, gibt aber mindestens den Namen des betreffenden Stoffes an. 2. Auf Ersuchen eines Verbrauchers stellt jeder Lieferant eines Erzeugnisses, das einen die Kriterien des Artikels 57 erfüllenden und gemäß Artikel 59 Absatz 1 ermittelten Stoff in einer Konzentration von mehr als 0,1 Massenprozent (w/w) enthält, dem Verbraucher die ihm vorliegenden, für eine sichere Verwendung des Erzeugnisses ausreichenden, Informationen zur Verfügung, gibt aber mindestens den Namen des betreffenden Stoffes an. Die jeweiligen Informationen sind binnen 45 Tagen nach Eingang des Ersuchens kostenlos zur Verfügung zu stellen. Ansprechpartner für die jeweilige Anfrage: MALTESSA GmbH, Berghagen 27, 33790 Halle (Westf.) allgemeine Servicenummer +49(0)5201-66389-28 oder per Fax an +49 (0)5201-66389-29 6. Rechtliche Angaben/Impressum: Adresse: MALTESSA GmbH Vertreten durch den Geschäftsführer (GF) Stefan Kampsmann Berghagen 27 Ascheloh 33790 Halle (Westf.) Deutschland/Germany Telefon +49 5201 66 38 9 28 Telefax +49 5201 66 38 9 29 E-Mail-Adresse info@maltessa.com USt-IdNr. DE271814239 Registerart und –sitz: GmbH, Gesellschaft mit beschränkter Haftung Handelsregister B Gütersloh Registernummer HRB8558 7. Möglichkeit zur Korrektur von Eingabefehlern: Etwaige Eingabefehler bei Aufgabe Ihrer Bestellung können Sie im Rahmen des Bestellablaufes vor Absenden der Bestellung erkennen und mit Hilfe der Schaltfläche “bearbeiten” vor Absendung der Bestellung korrigieren. Ein weiteres wirksames und zugängliches technische Mittel zur Berichtigung von Eingabefehlern stellt die “Eine Seite zurück”-Taste Ihres Browsers dar. Diese können Sie zur Korrektur von Eingabefehlern ebenfalls verwenden. Das ist solange möglich, bis Sie auf “Bestellen” gedrückt haben. Durch Schließen des Browserfensters lässt sich der Bestellvorgang sofort abbrechen. Möglichkeit zur Korrektur von Eingabefehlern: Etwaige Eingabefehler bei Aufgabe Ihrer Bestellung können Sie im Rahmen des Bestellablaufes vor Absenden der Bestellung erkennen und mit Hilfe der Schaltfläche “bearbeiten” vor Absendung der Bestellung korrigieren. Ein weiteres wirksames und zugängliches technische Mittel zur Berichtigung von Eingabefehlern stellt die “Eine Seite zurück”-Taste Ihres Browsers dar. Diese können Sie zur Korrektur von Eingabefehlern ebenfalls verwenden. Das ist solange möglich, bis Sie auf “Bestellen” gedrückt haben. Durch Schließen des Browserfensters lässt sich der Bestellvorgang sofort abbrechen. 8. Vertragssprache: Die Vertragssprache ist Deutsch 9. Datenspeicherung von Vertragsdaten: Der Vertragstext wird vom Verkäufer nicht gespeichert und kann nach Abschluss des Bestellvorgangs nicht mehr abgerufen werden. 10. Rückversandkosten Im Falle eines wirksamen Widerrufs haben Sie die Möglichkeit unser Rücksendeportal zu benutzen. Dieses finden Sie unter retoure.maltessa.com. Dort können Sie jedes, unserer zu ihnen versandten Pakete, außer Speditionsware, zu uns, für einen bundesweit einheitlichen Pauschalpreis für Sie, in Höhe von 5,95 Euro inkl. gesetzlicher Mwst., zu uns zurücksenden. Bei Speditionsware liegt der bundesweite Rückversandpreis für Sie bei 120 Euro je Palette inkl. gesetzlicher Mwst wenn der Rückversand durch uns erledigt wird. Die Speditionsabholung würden wir für Sie beauftragen. Eine Abholung für normale Pakete von ihnen können wir leider nicht anbieten. Die Ware müsste von ihnen an den jeweiligen Postzusteller oder an einer Filiale der DHL abgegeben werden. Weitergehende Kostenübernahmen hierzu sind leider nicht möglich. Auslandsrückversandkosten Die jeweils gültigen Auslandsrückversandkosten für unser Retourenportal finden Sie tagesaktuell unter retoure.maltessa.com unter dem jeweiligen Rückversandsland. Im Ausland kann die Ware über ihre lokale Post an ins zurückgegeben werden. In unserem Rücksendeportal generieren Sie ein Etikett für ihre lokale Postbehörde. 11. Gewährleistungs- und Garantieabwicklung Grundsätzlich gelten alle gesetzlichen Vorgaben zur Garantie und Gewährleistungsabwicklung. Sollten hier Besonderheiten durch die Hersteller vorgegeben sein werden wir Sie bei dem Angebot des jeweiligen Artikels darüber informieren. Detaillierte Informationen für den Fall einer Gewährleistungs- oder Garantieabwicklung können Sie unter dem Unterpunkt Rücksendungen/Gewährleistungsanspruch unter unserer Webseite www.maltessa.com nachlesen. Dort finden Sie auch präzisierte Angaben zum Ablauf von Gewährleistungsansprüchen und Ablauffolgen für das Reklamtionsmanagement. 12. Servicerufnummern Zusätzlich haben wir unter retoure.maltessa.com unter dem Zusatzpunkt Servicerufnummern ein Rufnummernportal eingerichtet, wenn Sie mit einem unserer Zulieferer direkt in Kontakt treten möchten. Wir bemühen uns immer diese Rufnummern entsprechend aktuell zu halten. Sollten hier dennoch Schwierigkeiten aufkommen, dürfen Sie uns selbstverständlich jederzeit gerne kontaktieren. Weiterhin viel Freude mit Ihrem Einkauf. 13. Wann bekomme ich meine Erstattung? Wie wird erstattet: Vorab: Wir sind immer bemüht so schnell wie möglich Retouren zu bearbeiten und Gewährleistungsansprüche zu befriedigen. In der Regel ist eine Bearbeitung innerhalb von 3 Werktagen nach Zugang gewährleistet. Eine Erstattung im Falle eines Widerrufs wird wie gesetzlich vorgeschrieben innerhalb einer 14 Tages Frist nach Erklärung des Widerrufs vorgenommen. Eine Zurückbehaltung erfolgt lediglich, wenn noch kein Nachweis erbracht wurde, dass die Ware zu uns zurückgesendet wurde. Erstellt durch eBay Turbo Lister Das kostenlose Einstell-Tool. Stellen Sie Ihre Artikel schnell und bequem ein und verwalten Sie Ihre aktiven Angebote.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.